Osteopathie für Babys und Säuglinge


Sanfte Therapie für die Kleinsten

Gerade im ersten Lebensjahr stellen sich Eltern häufig die Frage: Ist mit meinem Kind alles in Ordnung und entwickelt es sich gut?

 

Vor allem in den ersten Lebensmonaten  leiden Babys häufig unter Verspannungen und Dysbalancen. Das kann zu übermäßigem Schreien, erhöhter Unruhe und auch zu schlechtem Trinken und häufigem Spucken führen. Gerade weil sich Babys noch nicht sprachlich mitteilen können, bietet die Osteopathie interessante Möglichkeiten.


Osteopathie für Babys und Säuglinge

Hintergrund

Kinderosteopathie ist eine Spezialisierung innerhalb der Osteopathie. Jede Geburt ist einzigartig und verläuft anders und ist der Start ins Leben für das Neugeborene. Körperlich und emotional ist es ein intensives Ereignis für Mutter und Kind. In der Schwangerschaft und Geburt kann es zu Problemen kommen. Eine gute Anamnese ist sehr wichtig, bevor mit einer osteopathischen Behandlung begonnen wird. Dauerte die Geburt lange oder verlief sie sehr schnell; gab es einen Kaiserschnitt oder wurde der Säugling mit Hilfe der Saugglocke geboren? Wie geht es dem Baby jetzt, kann es gestillt werden, gibt es Verdauungsprobleme, schreit es viel oder überstreckt es sich?

 

Bei der Behandlung von Kindern bedarf es großes Einfühlungsvermögen und Aufmerksamkeit. Die Untersuchung zeigt wo viel Druck entstanden ist und Bewegungseinschränkungen sind und werden sanft gelöst.

Die Osteopathie kann ein guter Begleiter sein  für Babys, Kinder und Jugendliche.

In der osteopathischen Behandlung können mit sanften Berührungen Blockaden erspürt und gelöst werden. So wird die Entwicklung der kleinen Menschen unterstützt – für ein einen guten Start ins Leben.



Angela China hat sich nach ihrer erfolgreich abgeschlossenen Osteopathieausbildung entsprechend den Richtlinien der Arbeitsgemeinschaft „osteopathische Behandlung von Kindern“ weitergebildet und verfügt über langjährige praktische Erfahrung in der Behandlung von Kindern. Sie ist vom VOD (Verband der Osteopathen in Deutschland) als Kindertherapeutin anerkannt.



Aktuelle Artikel und weitere Informationen erhalten Sie bei mir im Osteopathie-Blog